19.02.2021

"Nachhaltiges DAH für alle"

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,
sehr geehrter Herr Greive,
 
die  CDU-Fraktion  im  Rat  der  Gemeinde  Ascheberg  beantragt,  den  Ansatz  2021  des Aufwandes  für  Sach-  und  Dienstleistungen  im  Produkt  140101  („Klima-,  Umwelt-  und Naturschutz“) von bisher 62.000 € um 30.000 € auf 92.000 € zu erhöhen.
 

Begründung: 

Das Klimaforum „Nachhaltiges DAH“ stößt auf großes Interesse in der Gemeinde, und viele  Projekte  und  Ideen  werden  diskutiert  und  angestoßen.  Das  große  Engagement unserer Bürgerinnen und Bürger unterstreicht die große Relevanz und Bedeutung  der Themen  „Klimaschutz“  und  „Nachhaltigkeit“  in  unserer  Gemeinde. 

Nach  dem Haushaltsplanentwurf  in  Verbindung  mit  dem  von  der  Verwaltung  hierzu  für  die Ausschusssitzung  angekündigten  Änderungsantrag  ist  für  entsprechende  Projekte  ein Haushaltsansatz in Höhe von 62.000 € vorgesehen.

Viele  Menschen  in  unserer  Gemeinde  engagieren  sich  über  das  Klimaforum „Nachhaltiges DAH“ hinaus für die Themen „Klimaschutz“ und „Nachhaltigkeit“. Dieses Engagement  erfolgt  z.B.  in  Kitas,  Schulen,  Jugendorganisationen  und  weiteren Vereinen. 

Über  das  Klimaforum  hinaus  entstehen  auch  hier  Ideen  und  Projekte,  wie Klimaschutz  und  Nachhaltigkeit  in  die  jeweilige  Arbeit  integriert  werden  können. Aufzählen  kann  man  diese  vielfältigen  Ideen  nicht,  sie  gehen  aber  über Insektennisthilfen,  Müllvermeidung  bei  Vereinsfesten,  Vorträge/Veranstaltungen, praktisches  Mitmachen  und  Ausstellungen  oft  weit  hinaus. 

Im  Jahr  2020  war  die Umsetzung  solcher  Ideen  aufgrund  der  Corona-Situation  meist  nicht  möglich,  viele Ideen  haben  sich  angesammelt,  und  immer  neue  Projekte  kommen  hinzu  und  sollen dann  im  Jahr  2021  umgesetzt  werden.  Engagement,  gelebte  Nachhaltigkeit  und lebendiger  Klimaschutz  und  Partizipation  durch  Engagement  müssen  von  Seiten  der Gemeinde auch finanziell unterstützt werden!

Die zusätzlichen Haushaltsmittel in Höhe von  30.000  €  sollen  insbesondere  für  die  hier  beschriebenen  Klimaschutz-  und Nachhaltigkeitsprojekte  außerhalb  des  formellen  Rahmens  des  Klimaforums „Nachhaltiges DAH“ Kitas, Schulen, Jugendorganisationen und Vereinen zur Verfügung stehen.

Nach oben