07.05.2021

„CDU spricht sich für Henrichmann aus“

Bundestagsabgeordneter erhält Rückenwind aus Ascheberg / Starke Präsenz in Berlin und im Wahlkreis

Der Vorstand des CDU Gemeindeverbandes Ascheberg hat sich mit Blick auf die Bundestagswahl am 26. September  dafür ausgesprochen, ihren Kreisvorsitzenden und Bundestagsabgeordneten Marc Henrichmann aus Havixbeck ins Rennen um das Direktmandat im Wahlkreis 127 (Coesfeld-Steinfurt II) zu schicken.

Bereits im Dezember 2020 hatte sich Henrichmann in einem Brief an alle CDU Mitglieder im Kreis Coesfeld gewandt und unter anderem seinen Wunsch nach einer erneuten Kandidatur geäußert und um das Vertrauen und die Unterstützung der Mitglieder geworben.

Nachdem Anfang März bereits der CDU-Vorstand seines Heimat-Gemeindeverbandes Havixbeck einen offiziellen Vorschlag für die Aufstellungsversammlung am 11. Mai 2021 gemacht hat, folgt nun die einstimmige Unterstützung seitens des Vorstandes des CDU-Gemeindeverbandes Ascheberg. 

„Die breite Zustimmung unterstreicht des Vertrauen, welches Marc Henrichmann bei uns vor Ort besitzt.  Er macht in Berlin, in seinem Wahlkreis und insbesondere auch in unserer Gemeinde einfach einen ausgesprochen guten Job“, erklärt der Vorsitzende der heimischen Christdemokraten, Maximilian Sandhowe. „In seiner ersten Wahlperiode, in der man erst einmal ganz viel Neues dazulernen muss, hat sich Marc Henrichmann rasch in seinen Schwerpunkt Innenpolitik eingearbeitet.  Darüber hinaus hat er viele Anliegen der Menschen im Wahlkreis nach Berlin transportiert und dort in zahlreichen Fragen konkrete Lösungen für die Bürgerinnen und Bürger erreicht.“

Im CDU-Vorstand sei man sich daher sicher, dass sich die Bürgerinnen und Bürger, vor allem diejenigen, die sich selbst im direkten Kontakt vom persönlichen Einsatz des Abgeordneten überzeugen konnten, seit seiner ersten Wahl in den Deutschen Bundestag 2017 ein positives Bild von Marc Henrichmann und seiner starken Präsenz im Wahlkreis und in Berlin gemacht haben. 

Nach oben